Gymnasium Jüchen


Stadionstr. 75, 41363 Jüchen

Tel.: 02165 915 4100
Fax: 02165 9154199

 gymnasium@juechen.de

Beiträge oder Anregungen für die Homepage bitte an
homepage.powalla@gmx.de

Impressum

Erdkunde pur vor dem Schulhof
9a und EF-Schüler nehmen den Tagebau unter die Lupe

„Warum in die Ferne schweifen, denn das Interessante liegt so nah!“ Unter diesem Motto unternahm die Klasse 9a als auch 20 interessierte Schüler der Jahrgangsstufe EF aus den Kursen von Herrn Schlasze und Herrn Meyer eine Exkursion in den Tagebau Garzweiler II.
Dank der Organisation von Herrn Kaus konnte dieser spannende Ausflug ermöglicht werden. Der Physiklehrer der Klasse von Herrn Ruf hatte kurzerhand beim örtlichen Energiekonzern angerufen und für dieses Jahr noch einen Termin ergattert. So machten sich die 45 Schüler und vier Lehrer, die Erdkundefachschaft wurde durch Herrn Genscher annähernd komplettiert, bei 30°C und einer halbwegs funktionierenden Klimaanlage mit einem angemieteten Bus auf zum Infocenter von RWE. Nach einem Einstiegsvortrag, der die vier großen Inhaltsfelder Abbau, Rekultivierung, Umsiedlung und Wasserführung, thematisierte mithilfe von Schautafeln und einem Modell, ging es dann in den Tagebau zwischen Bedburg, Grevenbroich, Jüchen, Erkelenz und Mönchengladbach.
Viele Informationen mussten auf dem Weg verarbeitet werden. So wurde beispielsweise die Bedeutung der Pappel erläutert, die aufgrund ihres schnellen Wachstums den anderen neuwachsenden Bäumen Schatten bietet und sie dadurch zwingt, gerade zu wachsen. Die Bedeutung der Braunkohle für die Region als Arbeitgeber als auch Energieträger für ganz Deutschland wurde jedem nochmals bewusst bei den Dimensionen und Eindrücken, die man gewinnen konnte. So konnten die behandelten Unterrichtsinhalte sozusagen in der realen Welt nochmals verortet werden. Nach einem Ausstieg an einer Aussichtsplattform im Tagebau selber kam es dann zur Überquerung der fast fertigen A44n, die Ende des Jahres in Betrieb genommen werden soll, um die Exkursion mit der Besichtigung Königshovens als Beispiel für ein abgeschlossenes Umsiedlungsprojekt abzuschließen.
Insgesamt waren sich die beteiligten Lehrkräfte erneut einig, dass man sich so eine Chance des Lernens vor Ort nicht entgehen lassen sollte. Umso erfreulicher ist es, dass in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Jüchen ausgewählte Schüler der Jahrgangsstufe EF in diesem Jahr das erste Mal die Gelegenheit bekommen, am 6. Juli mit dem Klimaschutzbeauftragten der Gemeinde auf Klimareise durch die Gemeinde zu gehen, um die andere Seite der Energiewende hautnah mitzuerleben.
Copyright © 2012 Gymnasium Jüchen | Start | Impressum