Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Rahmenbedingungen

2017 2Kunst RahmenbedingungenIn der Sekundarstufe I wird das Fach Kunst am Gymnasium Jüchen in der Klasse 5 im ersten Halbjahr zweistündig, im zweiten Halbjahr sowie in den Klassen 6, 7 und 9 einstündig unterrichtet, wobei ein Stundenrhythmus von 67,5 Minuten herrscht. Sowohl die Stundenlänge als auch die Häufigkeit der wöchentlichen Unterrichtserteilung nehmen hierbei Einfluss auf die inhaltliche Unterrichtsgestaltung, da speziell die Praxisaufgaben den zeitlichen Vorgaben angepasst werden müssen.
In der Oberstufe findet der wöchentliche Unterricht in zwei Langstunden statt. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit im Fach Kunst Klausuren zu schreiben, in denen sich Praxis und Theorie abwechseln, und abschließend eine schriftliche oder mündliche Abiturprüfung zu absolvieren. Daneben können die Schülerinnen und Schüler in der Q1 eine wissenschaftliche Facharbeit oder eine besondere Lernleistung in Absprache mit den begleitenden FachkollegInnen zu einem Thema ihrer Wahl anfertigen.
Zur vertiefenden Auseinandersetzung im künstlerischen Bereich, welche von Interesse und Neigung, oder sogar dem Wunsch, sich für ein entsprechendes Studium zu bewerben, geleitet sein kann, wird am Gymnasium Jüchen seit einigen Jahren ein Kunstprojektkurs angeboten. Hier haben die Schülerinnen und Schüler zusätzlich zu ihrem Fachunterricht 90 Minuten in der Woche Zeit, sich der konzeptionellen Gestaltungspraxis zu widmen. Die Interessierten arbeiten unter Gleichgesinnten im Werkstattprinzip an eigenen Konzepten, die sie auf der Grundlage einer intensiven Auseinandersetzung mit dem selbst gewählten Thema entwickelt haben. Künstlerische Exkursionen und professionelle Unterstützung bereichern zudem die persönliche Erfahrungswelt der Lernenden und weisen den Weg zu neuen (ästhetischen) Sichtweisen.
Kooperationen mit außerschulischen Partnern der Gemeinde und der näheren Umgebung sind ein fester Bestandteil des Kunstunterrichts. So besteht beispielsweise seit mehreren Jahren eine enge Zusammenarbeit mit der pädagogischen Abteilung im Schloss Dyck, werden Projekte mit professioneller Unterstützung realisiert – in der Vergangenheit etwa im Bereich Produktdesign mit unserem Partner 3M – und Ausstellungen in und außerhalb der Schulmauern verwirklicht.
Unsere Fachlehrerinnen und Fachlehrer bilden sich regelmäßig weiter, um ihre Unterrichtskonzepte und -inhalte weiterzuentwickeln. Daneben darf sich der Fachbereich Kunst über die regelmäßige Unterstützung und Teilhabe durch aktive Eltern und Mitglieder der Schülerschaft freuen, ohne die große Projekte wie Ausstellungen und Aktionen nicht zu realisieren wären.

Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies auf diesen Seiten.